RSS-Feed

Archiv des Autors: amari27

Rückblick auf den 15. LISAR im Juni 2018

Veröffentlicht am

LISAR ist und bleibt eine Erfolgsgeschichte! Wir freuen uns sehr, dass es von Jahr zu Jahr neue Rekorde bei der Zahl unserer Bücherstände gibt und dass so viele begeisterte Rückmeldungen kommen. Langsam platzt unsere Büchermeile aus allen Nähten und es ist nicht unwahrscheinlich, dass wir nächsten Sommer auf der anderen Seite der Maximiliansbrücke an der Steinsdorfstraße weitermachen. Vielleicht kommen wir eines Tages am Flaucher an – Ihr habt es in der Hand.

Besonders gut gefallen hat mir dieses Jahr die Lesung von Su Turhan, der uns den bunten Trupp rund um seinen bayerisch-türkischen Kommissar Pascha vorgestellt hat. Näher als bei LISAR kommt man Buchautoren fast nie…

Unsere LISAR-Lesungen finden immer im Frühsommer statt, im Herbst ist die Witterung zu unsicher, um lange im Vorhinein organisieren zu können. Immer möglich sind aber spontane Lesungen außerhalb der von uns organisierten Events: aus eigenen literarischen Werken, egal ob die schon veröffentlicht sind oder noch Schubladenschätze. Oder Ihr tragt einfach ein paar Ausschnitte aus Eurem Lieblingsbuch vor. Dafür dürft Ihr gerne unseren roten Pavillon nutzen oder Euch ein lauschiges Plätzchen in einer der Sitzgruppen suchen.

Ums Catering hat sich auch diesmal Nina gekümmert, dafür herzlichen Dank!

Unser „Teamchen“ – derzeit Anke, Claudia, Franz, Johanna und ich – wurde dieses Mal von Andrea D. verstärkt – liebe Andrea, wir danken Dir und hoffen, dass Du LISAR treu bleibst! Wir können jede und jeden brauchen, der Spass daran hat, sich für unser Flohmarkt-Herzensprojekt einzusetzen. Es gibt viele Möglichkeiten: vor allem Mithilfe am LISAR-Tag und beim Vorbereiten im unmittelbaren Vorfeld ist dringend gefragt, aber wir können auch Leute brauchen, die dabei helfen, LISAR zwischen den Terminen bekannter zu machen… Auch Transport-Kapazitäten wären super – von uns hat leider keine(r) mehr ein großes Auto oder einen Transporter, in den die LISAR-Ausrüstung passt.

Ein weiteres Thema ist immer wieder die Versorgung mit ausreichend leckerem Koffein… Das wunderbar Coffee-Bike von Massimo und Sabine ist leider nicht mehr in Betrieb – wer etwas Vergleichbares hat oder kennt, gerne bei uns melden. Leider kommt erschwerend hinzu, dass das Ganze auf dem LISAR-Gelände ohne Stromanschluss funktionieren muss.

Sprecht uns einfach an oder schickt uns eine E-Mail, dann laden wir Euch gerne zu unserem nächsten Treffen ein.

Advertisements

Bald ist es wieder so weit – LISAR Nr. 15 am 16.06.2018

Veröffentlicht am

Blättern unter Bäumen…

Liebe Lese- und Bücherfreunde,

am Samstag, 16.06.2018 treffen wir uns wieder zu Münchens schönstem Bücherflohmarkt, LISAR Lesen an der Isar. Schon zum 15. Mal werden auf dem Isar-Boulevard entlang der Widenmayerstraße Bücherstände aufgebaut, so weit das Auge reicht.

Viele Anbieter sind schon seit Jahren dabei, aber es kommen auch immer wieder neue dazu: vorher anmelden muss sich niemand, einfach rechtzeitig ab frühestens (!) 8:30 Uhr da sein, einen eigenen Tisch oder eine Decke mitbringen und den Anweisungen des LISAR-Teams folgen. Anbieten darf man Bücher in allen Variationen, Romane, Krimis, Bildbände, Kinderbücher, antiquarische Schätze, Sachbücher, Lehrbücher, alles was Regale, Kisten und Dachböden hergeben. Andere schöne auf Papier gedruckte Dinge wie Musiknoten, Kunstdrucke aus zweiter Hand oder etwa alte Postkarten sind auch in Ordnung.

Nicht erlaubt sind allgemeiner Flohmarkt-Krimskrams, Spiele und elektronische Medien wie DVDs und CDs. Da sind wir streng und schauen genau hin, schon damit wir diesen wunderschönen Platz weiterhin zweimal im Jahr nutzen dürfen. Kommerzielle Händler sind auch nicht erlaubt. In allen Einzelheiten durchlesen kann man sich die Mitmach-Regeln hier

Beim Frühsommer-LISAR organisieren wir kleine Lesungen, diesmal freuen wir uns sehr, Su Turhan, den Erfinder von Kommissar Pascha bei uns zu haben, der ab 12:30 Uhr im Roten Pavillon liest – Infos zum Autor auf seiner Website und der Website seines Verlags. Aber LISAR lebt auch vom Mitmachen: außerhalb der offiziellen Lesungen dürfen gerne spontane literarische Lesungen aus eigenen Werken oder Lieblingsbüchern organisiert werden, im Pavillon oder auf den blauen Bänken eine Sitzgruppe weiter.

Unsere Nina wird ein kleines Catering mit Kaffee, Getränken und Leckereien anbieten. Das Coffee-Bike, das einige Male bei uns Station gemacht hat, ist leider nicht mehr in Betrieb. Wenn einer einen kleinen, netten – wichtig: stromunabhängigen! – Anbieter von leckeren Kaffee-Spezialitäten kennt, der sich auf eigenes Risiko bei uns aufstellen mag, bitte gerne Nachricht! Neben dem Lesen ist unsere zweite große Schwäche der Kaffeegenuss, der Durst reicht bestimmt für zwei… Die Mobiltoilette haben wir übrigens auch wieder bestellt.

Keinen Einfluss haben wir aufs Wetter: wir hoffen wie immer, dass es passt. Sollten die Prognosen zweifelhaft sein, gibt es hier auf der Website und auf unserem Facebook-Auftritt aktuelle Meldungen, ob der Flohmarkt stattfinden wird oder ob er auf den Ausweichtermin am 23.6. verlegt werden muss. Sollte der Flohmarkt stattfinden, gibt es keine weitere Meldung – eine eventuelle Absage findet sich spätestens am 16.06.2018 ab 7:00 Uhr morgens an dieser Stelle.

In eigener Sache: LISAR wird von einem winzig kleinen Team von Privatleuten organisiert. Da nicht immer jede(r) Zeit hat, freuen wir uns immer auf Zuwachs unserer Gruppe von OrganisatorInnen. Wenn Ihr Euch vorstellen könnt, zum Gelingen unseres Flohmarkt-Projekts beizutragen, sprecht uns einfach an. Die Aufgaben sind vielfältig und nicht allzu zeitraubend: Mithelfen am LISAR-Tag, Flyer-Verteilen, Ansprechen von Presse und Multiplikatoren… Wir sind bei den orangen Bänken am Lesezelt zu finden.

Die Kommentar-Funktion haben wir wegen der neuen Datenschutzbestimmungen deaktiviert, per E-Mail (auf der Kontakt-Seite) können wir aber im Bedarfsfall angeschrieben werden. Wer bei Facebook angemeldet ist, kann da kommentieren oder Nachrichten schicken.

In großer Vorfreude!
Das LISAR-Team

Frühsommer im April

Veröffentlicht am

Ideales LISAR-Wetter im April, wüsste man das doch immer vorher – so müssen wir alle leider noch zwei Monate auf Münchens schönsten Bücherflohmarkt warten. Aber es geht voran: nächste Woche trifft sich das LISAR-Team zum Ideen-Wälzen und vor allem zum Verteilen der Aufgaben, damit am Samstag, 16.6. alles reibungslos läuft. Hoffentlich gibt es da dann kein Aprilwetter…

Jedenfalls könnt Ihr bis dahin hier auf unserem LISAR-Blog in Fotos und Eindrücken von den bisherigen Bücherflohmärkten schwelgen und Euch ein bisschen vorfreuen.

Wer zum ersten Mal hier gelandet ist: Zweimal im Jahr verwandelt sich die Isarpromenade an der Widenmayerstraße im Münchner Lehel zum schönsten Open-Air-Bücherflohmarkt Münchens und holt ein wenig vom Flair der Pariser Bouquinisten an unseren grünen Fluss. „Ziemlich französisch“, wie uns Mit Vergnügen München in einem Artikel über die besten Münchner Flohmärkte kürzlich gelobt hat – merci beaucoup!

Aus bescheidenen Anfängen mit 8 Bücherständen im Frühsommer 2011 ist ein ausgewachsener Flohmarkt geworden, der das Isarufer zwischen den beiden Brücken die letzten Male schon fast vollständig eingenommen hat. Aber die Isar ist ja noch lang, vielleicht kommen wir irgendwann am Flaucher an. Damit LISAR ein Erfolgsmodell bleibt, hoffen wir, dass uns unsere altgedienten Standl-Betreiber treu bleiben und dass noch viele neue dazu kommen. Angeboten werden darf alles Gedruckte, Romane, Krimis, Schmöker, Kunstbände, Kinderbücher, Antiquarisches, Bildbände, Kunstdrucke, Musiknoten – was Regale und Speicher hergeben. Alle Einzelheiten und die Regeln zum Mitmachen finden sich unter dem Reiter REGELN.

Und damit Angebot und Nachfrage zusammenpassen, freuen wir uns auf viele alte und neue Besucher, Flaneure, Interessenten und Buchkäufer. Bitte weitersagen, ein Spaziergang über den 15. LISAR lohnt sich ganz bestimmt!

LISAR – Lesen an der Isar – Termine 2018

Veröffentlicht am
Winterschlaf

Winterschlaf ist Lesezeit – Illustration von Sara Rihl (CC BY-NC-SA)

Obwohl das Wetter noch eher zum Winterschlaf einlädt als zu Freiluft-Events, geben wir hier schon einmal zwei der wichtigsten Termine 2018 bekannt: Wir freuen uns auf den 15. LISAR am Samstag, den 16. Juni (Ersatztermin bei Regen am 23.6.) und auf den 16. LISAR am Samstag, 29. September (Ersatztermin bei Regen am 13.10.).

Wie immer gilt: Zweimal im Jahr dürfen bei LISAR – Lesen an der Isar auf einigen Hundert Metern entlang der Widenmayerstraße im Lehel von 9:30 – 17 Uhr Bücher angeboten und gekauft werden, dazu alles Gedruckte, was auf einen Bücherflohmarkt passt: Literatur aller Art, von Nobelpreis und Klassikern über Krimi bis Unterhaltung, Kinderbücher, Bildbände, Sachbücher, alte Zeitschriften, Comics, Kunstdrucke, historische Postkarten, Musiknoten.

Nicht erlaubt sind elektronische Medien, Musik, Krimskrams und alle anderen Flohmarkt-Waren. Eine vorherige Anmeldung als Verkäufer ist nicht notwendig, einfach ab 8:30 Uhr mit einem Tisch und Büchern vorbeikommen und aufbauen, der Verkauf beginnt um 9:30 Uhr. Alles weitere Wissenswerte findet sich hier auf unserer Website unter „Regeln“.

Ob und welche Lesungen es diesen Sommer gibt, ob wir ein Catering organisieren können und was es sonst für Neuigkeiten gibt, erfahrt Ihr hier oder auf unserem Facebook-Auftritt, sobald wir alles organisiert haben. Auf Facebook gibt es auch regelmäßig unterhaltsame Fundstücke aus der Bücherwelt… Damit man keinen Termin verpasst, kann man sich hier wie da mit LISAR verbinden, entweder gleich hier in der Seitenleiste „Ich will Infos!“ anklicken oder auf Facebook einer von mittlerweile weit über 1000 LISAR-Fans werden.

Bleibt dran, es lohnt sich – wir freuen uns schon!

Andrea, Anke, Banu, Claudia, Esther, Johanna, Maria, Susanne und die anderen, die immer oder manchmal mithelfen…

Beitrags-Irrläufer

Veröffentlicht am

Liebe LISAR-Fans und Mitleser,

die Benachrichtigung in Eurer E-Mail war ein Irrläufer.

Der Beitrag war für unseren internen Bereich, einmal zu schnell geklickt… Es gibt also kein mysteriöses Passwort…

Tut mir leid und soll nicht wieder vorkommen.

Bis bald mit einem richtigen Beitrag!

Andrea / LISAR

Herrlicher 14. LISAR – Lesen an der Isar am 23.09.2017

Veröffentlicht am

Herzlichen Dank allen, die dazu beigetragen haben, dass wir im September 2017 wieder einen wunderbaren LISAR-Bücherflohmarkt auf der Isarpromenade stattfinden lassen konnten. Mit über 60 Ständen war das unser bisheriger Herbst-Rekord! Danke allen Standbetreibern, allen Bücherkäufern, Bücherinteressenten und Flaneuren, danke allen Multiplikatoren in Presse, Social Media, Blogs, Funk und Fernsehen, Fahrgastfernsehen und Stadt-Info!

Das schöne Herbstwetter tat ein übriges, so dass man sich am Samstag zwischen Tausenden von Büchern unter rauschenden Bäumen an der schönen – diesmal sogar ausgesprochen – grünen Isar wieder einmal so richtig wohlfühlen konnte.

Fotos gibt es diesmal nicht so viele, weil unser ohnehin kleines Team diesmal so winzig war, dass es fürs Rumlaufen, Unterhalten und Fotografieren einfach nicht gereicht hat. Und das war die elegante Überleitung zum nächsten Thema: LISAR ist eine unserer Herzensangelegenheiten und macht uns großen Spaß, ABER wir sind ganz dringend auf der Suche nach netter und zuverlässiger Verstärkung.

Wer sich vorstellen kann, ein- oder zweimal im Jahr am LISAR-Tag mitzuhelfen, ist herzlich willkommen in unserem Team! Momentan sind wir leider nur plus/minus 5 Leute und wenn davon mal jemand nicht kann, so wie dieses Mal, wird es wirklich eng und anstrengend, weil jemand von uns von morgens 7 Uhr bis mindestens abends 7 Uhr vor Ort sein muss.

Konkret brauchen wir nette Menschen, die uns beim Früh- oder Spätdienst unterstützen wollen. Morgens muss darauf geachtet werden, dass die Stellen frei bleiben, die wir für Catering, Lesungen, Toilette und LISAR-Team brauchen und dass nur an den Stellen aufgebaut wird, für die wir die Genehmigung der Stadt haben.

Außerdem sind helfende Hände bei der Deko gefragt – Lesezelt aufstellen, Wimpel aufhängen, Bänke dekorieren, Banner befestigen (unter Euch ist nicht zufällig ein professioneller Baumkletterer?), Ausrüstung hin- und hertragen etc.

Tagsüber sollten immer einige Ansprechpartner für die Standbetreiber da sein und wenn es eine(n) bücherliebe(n) Fotografen/in unter Euch gibt, wäre das auch sehr hilfreich.

Gegen Abend müssen ein paar Leute da sein, die darauf achten, dass alles Mitgebrachte, ob Bücher oder Müll, wieder mitgenommen wird und dass ab 18 Uhr die Isarpromenade wieder ausschaut, also ob LISAR nie stattgefunden hätte.

Wer darüber hinaus noch Lust hat, uns mit Rat und vor allem Tat auch bei der Vor- und Nachbereitung zu unterstützen, ist ebenfalls herzlich willkommen. Dass LISAR nun schon seit 7 Jahren stattfindet und immer größer und schöner wird, ist natürlich auch der beständigen Arbeit im Hintergrund zu verdanken. Sehr gefragt sind Menschen, die im Vorfeld der LISAR-Termine unsere Plakate und Flyer in ihrem Stadtviertel unter die Leute bringen.

Ansonsten geht es das Jahr über vor allem um das Bekanntmachen von LISAR in der Presse, den Münchner Tageszeitungen ebenso wie den Stadtteil- und Werbeblättchen, in den Social Media, in Blogs, in Film, Funk und Fernsehen. Wir können Leute brauchen, die sich damit auskennen und vielleicht ein paar gute Drähte an die richtigen Stellen haben. Im Vorfeld müssen wir auch die Lesungen für LISAR organisieren, da sind interessante und originelle AutorInnen aus München und Umgebung gefragt (am besten mit einer Stimme, die gegen Isar und Verkehr ankommt 🙂 ) und wiederum Leute, die diese Veranstaltung so breit streuen, dass genügend Zuhörer kommen.

Das Mithelfen bei LISAR lässt sich übrigens ganz gut mit einem eigenen Stand vereinbaren, weil man ja nicht den ganzen Tag beschäftigt ist. Lohn für die Mühe ist das gute Gefühl, unser schönes München noch ein wenig schöner zu machen und etwas fürs Buch und das Lesen zu tun.

Außerdem treffen wir uns rund um die LISAR-Termine meist zur Vor- und Nachbereitung in einem Münchner Lokal – und wir sind alle unheimlich nett! Wir sind übrigens AutorInnen, JournalistInnen, SozialpädagogInnen, DruckerInnen, BuchhändlerInnen, WebdesignerInnen, ÜbersetzerInnen, LektorInnen, PR-Leute, IngenieurInnen, Hausfrauen und -männer (teilweise mehreres in einer Person, so viele sind wir ja gar nicht… und ehrlich gesagt in erster Linie Innen, aber wir haben auch mindestens einen Alibi-Mann, so dass männliche Neuzugänge nicht auf verlorenem Posten wären) und wir sind neugierig auf Euch, was auch immer Ihr macht!

14. LISAR 23.09.2017 – Alles Wichtige in Kürze

Veröffentlicht am

Sonderangebote…

Für neue LISARianer hier noch einmal das Wichtigste in Kürze. LISAR – Lesen an der Isar ist der schönste Bücherflohmarkt Münchens und findet zweimal jährlich im Frühsommer und im Herbst auf der Isarpromenade an der Widenmayerstraße im Lehel statt. Entstanden ist LISAR 2011 aus einer Privatinitiative einiger Münchner Bücherfreundinnen, die das Flair der Pariser Bouquinisten nach München bringen wollten – das Ganze wurde zu einer Erfolgsgeschichte: im September 2017 treffen wir uns schon zum 14. LISAR. -> Mehr über LISAR

Wenn uns das Wetter keinen Strich durch die Rechnung macht*, findet LISAR Lesen an der Isar am Samstag, 23.09.2017 auf der Fußgängerpromenade entlang der Widenmayerstraße im Münchner Lehel statt (-> Lage und Anfahrt). Wir starten an der Maximiliansstraße und dürfen Stände aufbauen Richtung Prinzregentenstraße bis zur Höhe Liebigstraße, jeweils nur eine Reihe auf der Isarseite, bitte Tische und Stühle nicht ins Grünzeug stellen (das steht unter Landschaftsschutz), die Bereiche für die LISAR-Zentrale am Trafohäuschen freihalten und den Anweisungen der Ordner folgen – danke!

Der Flohmarkt fängt um 9:30 Uhr an und geht bis 17 Uhr, aufbauen darf man ab 8:30 Uhr – bitte keinesfalls früher! – und der Abbau muss bis 18:00 Uhr über die Bühne sein. Nicht Verkauftes muss wieder mit nach Hause, wir haben keine Kapazitäten, Bücherkisten oder Müll zu entsorgen. Das Gelände kann nicht mit dem KFZ befahren werden, Parkplätze in der Nähe sind begrenzt, aber morgens meistens zu finden.

Verkauft werden dürfen Bücher aller Art und Gedrucktes wie alte Postkarten, Kunstdrucke, Musiknoten etc. Hörspiele und Musik sowie Gesellschaftsspiele und Kunsthandwerk müssen leider auf andere Flohmärkte (zu finden zum Beispiel auf dem -> Münchner Flohmarktportal) . Für unsere Auslagen müssen wir eine Standgebühr erheben, etwaige Überschüsse gehen an soziale Zwecke. -> Zu den LISAR-Regeln

Tische oder Decken müssen selbst mitgebracht werden. Ein kleines Catering wird sehr wahrscheinlich vor Ort sein – Coffee-Bike und Ninas Kuchen sind angefragt. Wer sich lieber selbst versorgt: Cafés, Restaurants und Supermärkte sind fußläufig vereinzelt vorhanden.

Nun zu möglichen Wetterkapriolen: Sollte das Wetter am Samstag 23.9. nicht bücherkompatibel sein, sagen wir LISAR um 7 Uhr morgens ab – das veröffentlichen wir sofort hier auf der Website und auf unserem Facebook-Auftritt (https://www.facebook.com/lisar.buecherflohmarkt/). Wenn dort nichts steht, findet LISAR statt! Gegen ein paar verirrte Tropfen zwischendrin helfen Plastikfolien. Wer benachrichtigt werden will, sobald wir entschieden haben, trägt sich bitte rechts in der Seitenleiste unter „Neuigkeiten per E-Mail“ ein – dann gibt es in Zukunft alle neuen Beiträge direkt in den Posteingang.

*Ersatztermin bei Regen ist der Samstag, 30.09.2017. Sollte es auch da regnen, muss LISAR leider bis zum Frühjahr 2018 eine Pause einlegen.

Wir freuen uns auf alle alten und neuen LISAR-Interessierten!

Andrea + das restliche Team