RSS-Feed

Herrlicher 14. LISAR – Lesen an der Isar am 23.09.2017

Veröffentlicht am

Herzlichen Dank allen, die dazu beigetragen haben, dass wir im September 2017 wieder einen wunderbaren LISAR-Bücherflohmarkt auf der Isarpromenade stattfinden lassen konnten. Mit über 60 Ständen war das unser bisheriger Herbst-Rekord! Danke allen Standbetreibern, allen Bücherkäufern, Bücherinteressenten und Flaneuren, danke allen Multiplikatoren in Presse, Social Media, Blogs, Funk und Fernsehen, Fahrgastfernsehen und Stadt-Info!

Das schöne Herbstwetter tat ein übriges, so dass man sich am Samstag zwischen Tausenden von Büchern unter rauschenden Bäumen an der schönen – diesmal sogar ausgesprochen – grünen Isar wieder einmal so richtig wohlfühlen konnte.

Fotos gibt es diesmal nicht so viele, weil unser ohnehin kleines Team diesmal so winzig war, dass es fürs Rumlaufen, Unterhalten und Fotografieren einfach nicht gereicht hat. Und das war die elegante Überleitung zum nächsten Thema: LISAR ist eine unserer Herzensangelegenheiten und macht uns großen Spaß, ABER wir sind ganz dringend auf der Suche nach netter und zuverlässiger Verstärkung.

Wer sich vorstellen kann, ein- oder zweimal im Jahr am LISAR-Tag mitzuhelfen, ist herzlich willkommen in unserem Team! Momentan sind wir leider nur plus/minus 5 Leute und wenn davon mal jemand nicht kann, so wie dieses Mal, wird es wirklich eng und anstrengend, weil jemand von uns von morgens 7 Uhr bis mindestens abends 7 Uhr vor Ort sein muss.

Konkret brauchen wir nette Menschen, die uns beim Früh- oder Spätdienst unterstützen wollen. Morgens muss darauf geachtet werden, dass die Stellen frei bleiben, die wir für Catering, Lesungen, Toilette und LISAR-Team brauchen und dass nur an den Stellen aufgebaut wird, für die wir die Genehmigung der Stadt haben.

Außerdem sind helfende Hände bei der Deko gefragt – Lesezelt aufstellen, Wimpel aufhängen, Bänke dekorieren, Banner befestigen (unter Euch ist nicht zufällig ein professioneller Baumkletterer?), Ausrüstung hin- und hertragen etc.

Tagsüber sollten immer einige Ansprechpartner für die Standbetreiber da sein und wenn es eine(n) bücherliebe(n) Fotografen/in unter Euch gibt, wäre das auch sehr hilfreich.

Gegen Abend müssen ein paar Leute da sein, die darauf achten, dass alles Mitgebrachte, ob Bücher oder Müll, wieder mitgenommen wird und dass ab 18 Uhr die Isarpromenade wieder ausschaut, also ob LISAR nie stattgefunden hätte.

Wer darüber hinaus noch Lust hat, uns mit Rat und vor allem Tat auch bei der Vor- und Nachbereitung zu unterstützen, ist ebenfalls herzlich willkommen. Dass LISAR nun schon seit 7 Jahren stattfindet und immer größer und schöner wird, ist natürlich auch der beständigen Arbeit im Hintergrund zu verdanken. Sehr gefragt sind Menschen, die im Vorfeld der LISAR-Termine unsere Plakate und Flyer in ihrem Stadtviertel unter die Leute bringen.

Ansonsten geht es das Jahr über vor allem um das Bekanntmachen von LISAR in der Presse, den Münchner Tageszeitungen ebenso wie den Stadtteil- und Werbeblättchen, in den Social Media, in Blogs, in Film, Funk und Fernsehen. Wir können Leute brauchen, die sich damit auskennen und vielleicht ein paar gute Drähte an die richtigen Stellen haben. Im Vorfeld müssen wir auch die Lesungen für LISAR organisieren, da sind interessante und originelle AutorInnen aus München und Umgebung gefragt (am besten mit einer Stimme, die gegen Isar und Verkehr ankommt 🙂 ) und wiederum Leute, die diese Veranstaltung so breit streuen, dass genügend Zuhörer kommen.

Das Mithelfen bei LISAR lässt sich übrigens ganz gut mit einem eigenen Stand vereinbaren, weil man ja nicht den ganzen Tag beschäftigt ist. Lohn für die Mühe ist das gute Gefühl, unser schönes München noch ein wenig schöner zu machen und etwas fürs Buch und das Lesen zu tun.

Außerdem treffen wir uns rund um die LISAR-Termine meist zur Vor- und Nachbereitung in einem Münchner Lokal – und wir sind alle unheimlich nett! Wir sind übrigens AutorInnen, JournalistInnen, SozialpädagogInnen, DruckerInnen, BuchhändlerInnen, WebdesignerInnen, ÜbersetzerInnen, LektorInnen, PR-Leute, IngenieurInnen, Hausfrauen und -männer (teilweise mehreres in einer Person, so viele sind wir ja gar nicht… und ehrlich gesagt in erster Linie Innen, aber wir haben auch mindestens einen Alibi-Mann, so dass männliche Neuzugänge nicht auf verlorenem Posten wären) und wir sind neugierig auf Euch, was auch immer Ihr macht!

Advertisements

Beitrags-Irrläufer

Veröffentlicht am

Liebe LISAR-Fans und Mitleser,

die Benachrichtigung in Eurer E-Mail war ein Irrläufer.

Der Beitrag war für unseren internen Bereich, einmal zu schnell geklickt… Es gibt also kein mysteriöses Passwort…

Tut mir leid und soll nicht wieder vorkommen.

Bis bald mit einem richtigen Beitrag!

Andrea / LISAR

14. LISAR 23.09.2017 – Alles Wichtige in Kürze

Veröffentlicht am

Sonderangebote…

Für neue LISARianer hier noch einmal das Wichtigste in Kürze. LISAR – Lesen an der Isar ist der schönste Bücherflohmarkt Münchens und findet zweimal jährlich im Frühsommer und im Herbst auf der Isarpromenade an der Widenmayerstraße im Lehel statt. Entstanden ist LISAR 2011 aus einer Privatinitiative einiger Münchner Bücherfreundinnen, die das Flair der Pariser Bouquinisten nach München bringen wollten – das Ganze wurde zu einer Erfolgsgeschichte: im September 2017 treffen wir uns schon zum 14. LISAR. -> Mehr über LISAR

Wenn uns das Wetter keinen Strich durch die Rechnung macht*, findet LISAR Lesen an der Isar am Samstag, 23.09.2017 auf der Fußgängerpromenade entlang der Widenmayerstraße im Münchner Lehel statt (-> Lage und Anfahrt). Wir starten an der Maximiliansstraße und dürfen Stände aufbauen Richtung Prinzregentenstraße bis zur Höhe Liebigstraße, jeweils nur eine Reihe auf der Isarseite, bitte Tische und Stühle nicht ins Grünzeug stellen (das steht unter Landschaftsschutz), die Bereiche für die LISAR-Zentrale am Trafohäuschen freihalten und den Anweisungen der Ordner folgen – danke!

Der Flohmarkt fängt um 9:30 Uhr an und geht bis 17 Uhr, aufbauen darf man ab 8:30 Uhr – bitte keinesfalls früher! – und der Abbau muss bis 18:00 Uhr über die Bühne sein. Nicht Verkauftes muss wieder mit nach Hause, wir haben keine Kapazitäten, Bücherkisten oder Müll zu entsorgen. Das Gelände kann nicht mit dem KFZ befahren werden, Parkplätze in der Nähe sind begrenzt, aber morgens meistens zu finden.

Verkauft werden dürfen Bücher aller Art und Gedrucktes wie alte Postkarten, Kunstdrucke, Musiknoten etc. Hörspiele und Musik sowie Gesellschaftsspiele und Kunsthandwerk müssen leider auf andere Flohmärkte (zu finden zum Beispiel auf dem -> Münchner Flohmarktportal) . Für unsere Auslagen müssen wir eine Standgebühr erheben, etwaige Überschüsse gehen an soziale Zwecke. -> Zu den LISAR-Regeln

Tische oder Decken müssen selbst mitgebracht werden. Ein kleines Catering wird sehr wahrscheinlich vor Ort sein – Coffee-Bike und Ninas Kuchen sind angefragt. Wer sich lieber selbst versorgt: Cafés, Restaurants und Supermärkte sind fußläufig vereinzelt vorhanden.

Nun zu möglichen Wetterkapriolen: Sollte das Wetter am Samstag 23.9. nicht bücherkompatibel sein, sagen wir LISAR um 7 Uhr morgens ab – das veröffentlichen wir sofort hier auf der Website und auf unserem Facebook-Auftritt (https://www.facebook.com/lisar.buecherflohmarkt/). Wenn dort nichts steht, findet LISAR statt! Gegen ein paar verirrte Tropfen zwischendrin helfen Plastikfolien. Wer benachrichtigt werden will, sobald wir entschieden haben, trägt sich bitte rechts in der Seitenleiste unter „Neuigkeiten per E-Mail“ ein – dann gibt es in Zukunft alle neuen Beiträge direkt in den Posteingang.

*Ersatztermin bei Regen ist der Samstag, 30.09.2017. Sollte es auch da regnen, muss LISAR leider bis zum Frühjahr 2018 eine Pause einlegen.

Wir freuen uns auf alle alten und neuen LISAR-Interessierten!

Andrea + das restliche Team

Nächster LISAR am 23. September 2017

Veröffentlicht am

Kaum ist der letzte LISAR vorbei, kommen schon die ersten Nachfragen nach dem nächsten Termin – genau so mögen wir das!

LISAR 2013

Wir laden Euch alle ganz herzlich ein zum Herbst-LISAR 2017 am Samstag, den 23.09.2017 (Ersatztermin bei Regen am 30.09.) und hoffen, dass er wieder genauso phänomenal wird wie der letzte, möglichst bei herrlich königlich weißblauem Wiesnwetter und mit vielen Bücherständen und Interessenten.

Von uns organisierte Lesungen gibt es im Herbst grundsätzlich keine, aber wir freuen uns sehr, wenn jemand spontan und auf eigene Faust aus Selbstgeschriebenem oder aus seinen Lieblingsbüchern vorliest, an den Sitzgelegenheiten soll es nicht scheitern. Um ein schönes Catering werden wir uns bemühen – versprechen können wir wie immer nichts, aber wir sind zuversichtlich.

Wir wünschen allen einen wunderbaren Lesesommer, in dessen Verlauf der Nachschub für den nächsten LISAR „aus“gelesen wird…

Euer vom 13. LISAR immer noch ganz berauschtes Bücherflohmarkt-Team 🙂

Andrea, Anke, Banu, Claudia, Esther, Johanna, Johanna, Susanne

13. LISAR am 24.6.2017

Veröffentlicht am

Liebe LISAR-Fans,

Ihr habt es möglich gemacht: der 13. LISAR war bisher unser Rekord-Bücherflohmarkt. Bei über 90 Ständen gingen uns die Quittungen aus und wir mussten improvisieren… Herzlichen Dank an alle alten und neuen Bücher-Standbetreiber, die diesmal bei herrlichstem Wetter wahre Besucherscharen auf die Isarpromenade an der Widenmayerstraße gelockt haben.

Herzlichen Dank auch an die Münchner Poesieboten, die uns heuer mit Selbstgedichtetem und mit Poesiegirlanden versorgten und mit dem Stapellauf der „Poesieschifferl“ an der Spitze der Schwind-Insel für eine diesmal besonders enge Verbindung zwischen LISAR und unserem Namensgeber, der schönen grünen Isar gesorgt haben. Fotos im vorhergehenden Beitrag…

Vielen Dank auch an Nina, die sehr kurzfristig, völlig unerschrocken und erfolgreich unser Catering stemmte – wir freuen uns auf ein Wiedersehen!

Wir danken auch den von Buchhandlung zu Buchhandlung radelnden Autoren von bookuck!, dem Tag der Münchner Buchhandlungen, die bei uns einen kurzen Stopp eingelegt haben. Was täten wir bei LISAR ohne regelmässigen Bücher-Nachschub? Die muss ja auch jemand verkaufen und vor allem schreiben… Wir würden uns auch sehr freuen, den einen oder die andere von Euch mal bei einer unserer Leseaktionen ein bisschen näher kennenlernen zu dürfen, Mail an die Website genügt.

Zuletzt möchte ich hier allen Organisatorinnen danken, die seit Jahren mit Rat und vor allem Tat dafür sorgen, dass LISAR – Lesen an der Isar, Münchens schönster Bücherflohmarkt zweimal jährlich stattfinden kann. Wer von unseren Fans sich vorstellen kann, zu unserem kleinen Team zu stoßen und uns zu unterstützen, ist immer herzlich willkommen! Es macht schon Arbeit, vor allem aber ganz viel Spaß, wir sind alle ziiiieeemlich nett 🙂 und ab und zu gehen wir auch zusammen etwas essen und trinken.

Bis September!
Eure Andrea / LISAR

 

P.S. Hier auf der Website wird sich bis kurz vor dem nächsten LISAR nicht so viel tun – wir wollen Euch ja nicht mit grundlosen Wortbeiträgen nerven -, wer aber freiwillig häufiger von LISAR hören will oder sich für interessante oder lustige Fundstücke aus der Bücherwelt interessiert, kann LISAR auf Facebook folgen. Wir freuen uns auf Euch!

13. Lisar im Juni 2017 – lassen wir die Fotos sprechen…

Veröffentlicht am

Sonniger Sommer-LISAR – m i t Catering!

Veröffentlicht am

Manchmal bringt das Internet eben doch Wunder zustande – auf meinen Stoßseufzer hin hat sich gestern tatsächlich noch die wunderbare Nina von ‚Ninas langer Tisch‘ gemeldet, die das Catering für den kommenden Samstag übernehmen wird. Normalerweise organisiert sie Outdoor-Koch-Events und hat eine eigene Manufaktur rund ums Eingemachte, das lässt uns schon jetzt das Wasser im Munde zusammenlaufen. Liebe Nina, wir freuen uns auf Dich!

Außerdem freuen wir uns natürlich auf viele neue alte Bücher, auf unser Poesie-Event mit Münchner Dichtern und Dichterinnen sowie Gedichtegirlanden und Poesieschifferln, auf vorbeiradelnde Bookuck!-AutorInnen und natürlich auf alle alten und neuen Bücherstandbetreiber, auf Leser und Leserinnen, auf spontane Vorleser und Vorleserinnen, auf viele, viele Interessenten, Flaneure und Gesprächspartner, auf Jung und Alt, auf Bücherwürmer und Leseratten, auf Bibliophile und Bibliomane, auf überzeugte Büchermenschen und Leute, die dem Lesen endlich einmal eine Chance geben wollen, auf alte Lesehasen und natürlich auf junge Neuleser, für die wie immer viel geboten sein wird …