RSS-Feed

Publikums-Lesungen

Veröffentlicht am

glasses-983947_640Noch mal ein Hinweis für alle unsere Spontan-Leser:

Es gibt am LISAR-Tag eine Liste, in die man sich eintragen kann, wenn man gerne lesen möchte. An dieser können sich andere Lesewillige bei der Zeitplanung orientieren (wir empfehlen Lesezeiten von nicht mehr als 15 – 25 Minuten) und Zuhörer können nachschauen, wie das Programm ist. Wir stellen das Lesezelt zur Verfügung, alles andere muss selbst organisiert werden.

LISAR organisiert im Vorfeld für den Sommer-Bücherflohmarkt zwei Lesungen mit von uns ausgewählten Münchner Autoren, diesmal Heidi Rehn und Martin Arz (ausführliche Infos s. u. in einem früheren Beitrag). Die beiden lesen um 11:30 und um 12:30, bis 13:30 sind also keine Publikums-Lesungen möglich. Früher haben wir versucht, ein größeres Lese-Programm zusammenzustellen, aber das gibt unsere kleine Orga-Truppe und oft auch das Lesepublikum nicht her. Also bitte nicht enttäuscht sein, wenn der Andrang übersichtlich bleibt. Für den kleinen Zuhörerkreis ist es dafür ein ganz besonderes Erlebnis.

Die Lesungen sind unplugged: nur Buch, Stimme und Stuhl. Es gibt keine Elektrizität und deshalb auch keine Veranstaltungstechnik, aber das hat bei 10 LISARs trotzdem schon häufig gut geklappt, auch wenn man weiter hinten schon einmal die Ohren spitzen muss.

Es gibt auf dem LISAR-Gelände auch ein paar städtische Parkbänke – auch da darf gerne aus eigenen Werken oder auch einfach aus dem Lieblingsbuch gelesen werden, was das Zeug hält. Je mehr immer und überall gelesen wird, desto besser, wir von LISAR sind ja alle Bücherwürmer…

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: