Der Countdown läuft…

Veröffentlicht am

Die letzte Woche vor dem Frühsommer-LISAR 2022 ist angebrochen, nun gilt es Bücherregale und Speicher zu sichten und alles für unseren wunderbaren Bücherflohmarkt zusammenzupacken.

Der letzte LISAR ist zwar wegen Corona lange her, aber Ihr erinnert Euch: Angeboten werden darf Gedrucktes aller Art – Bücher vom Krimi über Romane bis zu Literaturklassikern, Kinderbücher, Bildbände, Sachbücher, Kochbücher, Comics und alte Zeitschriften, Musiknoten, alte Postkarten und Drucke. Für alle übrigen Antiquitäten, Omas Hausrat, Kunsthandwerk, Spiele und Musik gibt es andere Flohmärkte – bitte zu Hause lassen. Über einige wenige Hörbücher schauen wir großzügig hinweg, die sollten dann aber bitte auch nur einen geringen Prozentsatz des Angebots ausmachen. Diese Beschränkungen sind mit dem KVR ausgemacht, damit wir dieses schöne Stückchen München für LISAR nutzen dürfen.

Wer selbst verkaufen möchte, muss sich nicht anmelden, am besten vorher hier die Regeln durchlesen und einfach mit Tisch und Büchern vorbeikommen und den Anweisungen des LISAR-Teams folgen. Es wird wieder ein kleines Catering geben, wäre super, wenn Ihr alten LISAR-Hasen eigene Becher mitbringt, damit wir so nachhaltig sind wie möglich. Ein Toiletten-Häuschen werden wir auch wieder bestellen.

Wie es zu LISAR gekommen ist? Wir, ein paar bücherliebende Münchnerinnen, haben 2011 beschlossen, dass wir gerne das Flair der Pariser Bouquinisten an die Isar holen möchten, wenigstens ein paar Mal im Jahr. Gesagt, getan – seit etlichen Jahren organisieren wir zweimal jährlich LISAR – Lesen an der Isar  auf dem „Isar-Boulevard“ zwischen Maximilians- und Luitpoldbrücke. Aus bescheidenen Anfängen mit damals 8 Bücherständen ist inzwischen ein ausgewachsener Flohmarkt geworden, der sich von Mal zu mal mehr ausbreitet am Isarufer zwischen den beiden Brücken.

Wer sich wünscht, dass LISAR dauerhaft fortbesteht, ist herzlich eingeladen, sich unserem netten Team anzuschließen, das leider so klein ist, dass auch einzelne Krankheitsfälle, Urlaub oder andere Verpflichtungen das Ganze immer wieder gefährden. Gesucht sind vor allem Leute, die sich an den beiden LISAR-Terminen zuverlässig mit uns zusammen um den Auf- und Abbau kümmern, während des Flohmarkts ein Auge darauf haben, dass alles klappt oder die Transportkapazitäten haben. Es gibt auch einiges Organisatorische zu tun, das schaffen wir aber meist ganz gut. Wer gute Ideen hat und vor allem Lust, sich konkret zu kümmern, bitte einfach am LISAR-Tag oder per Mail bei uns melden, wir freuen uns über netten Zuwachs!

Bis Samstag 2.7.

Andrea und das übrige LISAR-Team

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.