RSS-Feed

Countdown zum 18. LISAR – Lesen an der Isar am 14.09.2019

Veröffentlicht am

Die vielen automatischen Abwesenheitsnotizen in meinem E-Mail-Eingang zeigen, dass München zur Zeit mehrheitlich im Urlaub ist, nichtsdestotrotz nähert sich unaufhaltsam der nächste LISAR-Termin. Damit alle rechtzeitig planen können: der nächste Bücherflohmarkt findet am Samstag, 14.09.2019 statt, Ersatztermin bei Regen ist der 28.09.2019 zwei Wochen später.

Mit Büchern lässt sich übrigens einiges für die Umwelt tun: zwar fällt bei der Herstellung CO2 an, aber dann bringen sie uns ganz ohne Kondensstreifen und Schwefelschwaden an die interessantesten, exotischsten oder entlegensten Orte der Welt oder sogar darüber hinaus in ferne Galaxien, in die Vergangenheit oder in die Zukunft, was bisher noch kein Flieger und kein Kreuzfahrtschiff geschafft hat. Wenn man dann noch Bibliotheken nutzt und / oder Secondhand-Büchern eine Chance gibt, zum Beispiel bei LISAR, ist man auf alle Fälle fein raus, was Umwelt, unnötigen Konsum und vor allem auch Lebensgenuss betrifft.

Übrigens: ich liebe Papierbücher, sonst wäre ich bestimmt nicht auf die Idee gekommen, erst eine Verlagsausbildung zu machen und dann auch noch LISAR mitzuerfinden und immer wieder zu organisieren. Trotzdem mischt sich unter die 1001 Bücher in meinen Regalen seit ein paar Jahren auch ein E-Reader. Für die schnelle Bücherwunscherfüllung, fürs einfache Besorgen fremdsprachiger Bände und fürs Reisen.

Natürlich kreist im Hinterkopf da immer die Frage des Endes der Buchkultur und auch die des Ressourcenverbrauchs – was ist denn nun umweltfreundlicher, das P- oder das E-Buch? Ein Beitrag von Quarks hat mich schlau gemacht, für die Umwelt lohnt sich ein E-Reader etwa ab 25 Büchern (https://www.quarks.de/umwelt/sind-e-book-reader-umweltfreundlicher-als-buecher/), zumindest wenn man den Akku austauschen kann. Ein bisschen verstört hat mich allerdings die Randnotiz, dass man schon als Vielleser gilt, wenn man 10 Bücher im Jahr liest…

Und richtige Bücher aus Papier, die man anfassen kann, die wie Menschen Lebensspuren ansetzen, die liebevoll gestaltet wurden und so wunderbar riechen, wird in meinem Herzen auch der beste E-Reader nicht ersetzen können.

Ich hoffe, wir sehen uns bei LISAR am 14.09.

Andrea

Werbeanzeigen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.